Detail

Smb Branchen

27.07.2018 Pressemeldungen

AMIDORI trimmt die Intralogistik auf Effizienz

AMIDORI optimierte die innerbetriebliche Logistik mit einem Drehstapelbehältersystem von WERIT. Die neue Verpackungslösung hat sich bewährt und soll noch ausgeweitet werden.

Lebensmittelproduzent nutzt Drehstapelbehälter

„The plant protein people“ lautet die Selbstbezeichnung von AMIDORI. Das junge Unternehmen bietet mit Midori ein Produkt auf Basis rein pflanzlicher Proteine an, das als bissfeste Alternative zu fleischanalogen Lebensmitteln dient. Hauptrohstoff sind Erbsen und andere proteinreiche Pflanzen aus regionaler Herkunft. Daraus entstehen dann Produkte mit faseriger Konsistenz, die gebraten oder frittiert Ersatz sein können für zum Beispiel Hackfleisch oder in panierter Form für Chicken Nuggets. Midori wird gefrostet ausgeliefert als Grundzutat oder in veredelter Form als Fertiggerichte. 

Lebensmittelsicherheit ist gewährleistet

Die Rohstoffe und auch die fertigen Midori müssen innerhalb der Produktionshallen transportiert werden. AMIDORI wollte diese intralogistischen Prozesse mit einer neuen Transportverpackung effizienter gestalten. „Gesucht war ein lebensmittelgeeignetes Behältersystem, das mit besonderer Funktionalität punktet und das Platz spart“, beschreibt Christian Wicht, Head of Production, Engineering & IT, das Anforderungsprofil. WERIT konnte eine passende Verpackungslösung anbieten. Die Drehstapelbehälter der Serie DSB-N erfüllen höchste Hygienestandards und sie genügen den Anforderungen von International Food Standard (IFS) und British Retail Consortium (BRC). Auch der Nachweis über die Migrationssicherheit wurde erbracht. Die glatten Innenwände der Kunststoffverpackungen sind nicht nur reinigungsfreundlich, sondern sie schonen auch das Füllgut. AMIDORI wählte eine Produktausführung mit den Maßen 600 x 400 x 200 mm und 32 l Volumen, einem geschlossenen Boden und perforierten Seiten. 

Bis zu 65 Prozent Platzersparnis

Die leeren Drehstapelbehälter DSB-N sind ineinander nestbar. Auf diese Weise lässt sich viel Platz sparen, denn das Lagervolumen der genesteten Behälter reduziert sich um bis zu 65 Prozent. So senkt AMIDORI die Kosten bei Leertransport und Lagerung. Im befüllten Zustand können die Behälter stabil gestapelt werden, ohne dass der empfindliche Inhalt Schaden nimmt. Dazu werden die Kisten jeweils nach einer 180-Grad-Drehung an den Innenkanten exakt zentriert aufeinander gestellt. Ein weiterer Vorteil ist das einfache manuelle Handling. Die ergonomischen Handgriffe sind sicher und komfortabel zu greifen und beim Entstapeln gibt es keinen lästigen Vakuumeffekt. 

Einsatz auch im Tiefkühllager

WERIT fertigt die Drehstapelbehälter aus hochwertigem, sortenreinem und thermoplastischem HDPE-Kunststoff. Dadurch sind die Kästen außergewöhnlich robust und formstabil in einem breiten Temperaturspektrum zwischen -40 und +70 Grad Celsius. AMIDORI nutzt die Behälter daher auch im Tiefkühllager, wo zum Schutz der Lebensmittel gegen Umwelteinflüsse zusätzlich Inlaysäcke verwendet werden. Gegenüber den meisten Chemikalien, Laugen und Säuren sind die Kunststoffverpackungen ebenso unempfindlich. Diese Materialeigenschaften gepaart mit der robusten Konstruktion ermöglichen einen jahrelangen Einsatz ohne Beschädigungen.

Drehstapelbehältersystem wird ausgeweitet

AMIDORI verwendet die Drehstapelbehälter DSB-N seit 2016 in den beiden Produktionsstandorten Stegaurach, Bayern und Wals-Siezenheim, Österreich. „Wegen der guten Erfahrungen wollen wir den Bestand weiter aufstocken“, kündigt Christian Wicht an. Die Behälter liefert WERIT dann wieder personalisiert in Sonderfarbe nach Vorgabe der Corporate Identity von AMIDORI.

Die AMIDORI Food Company GmbH & Co. KG ist ein 2015 gegründetes Start-up der Lebensmittelindustrie mit inzwischen über 100 Mitarbeitern. Die Zentrale mit angegliedertem Produktionsstandort und Testküche befindet sich in Stegaurach bei Bamberg. Das Gebäude wurde 2016 innen komplett neu aufgebaut und ist betriebstechnisch auf dem modernsten Stand. Eine weitere Produktionsstätte hat das Unternehmen in Österreich. Der Vertrieb der vegetarischen Lebensmittel erfolgt über den Großhandel vornehmlich in Deutschland und Skandinavien sowie unter Eigenmarke online und in ausgewählten Supermärkten von EDEKA und REWE. Außerdem unterhält AMIDORI eine Street Food-Flotte zur Steigerung der Bekanntheit und zu Marktforschungszwecken. (www.amidori.com)

 

Die WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co. KG mit Stammsitz in Altenkirchen (Deutschland) stehen seit 1949 für innovative Produkte – primär aus Kunststoff. Das Unternehmen beschäftigt europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an sechs Fertigungs- und vier Vertriebsstandorten. Die Geschäftsfelder gliedern sich in Industrieverpackungen, Haustechnik und Spezialprodukte.

Automatisierte Produktionsanlage

Am Standort Buchholz sorgt die neue, vollständig automatisierte Produktionslinie als modernste ihrer Art in ganz Europa seit Anfang des Jahres für die Fertigung von EURO H1...

Weiterlesen

Verpackung ist Kunst

Jetzt mitmachen beim deutschlandweiten Wettbewerb „Verpackung ist Kunst“, der an die neue WERIT-IBC Kampagne anknüpft. Wir freuen uns auf Dein kreatives Projekt, bei dem der...

Weiterlesen

Immer up to date

Herzlich willkommen im virtuellen Pressezentrum von WERIT. Hier finden Sie immer unsere aktuellsten Pressemeldungen. Unser Pressematerial in Wort und Bild steht Ihnen kostenfrei...

Weiterlesen

Perspektive WERIT

WERIT bietet seinen Auszubildenden und Werksstudenten die besten Chancen, eine tolle Ausbildung und ein praxisnahes Studium zu absolvieren. Neben praktischen und theoretischen...

Weiterlesen

WERIT Newsletter abonnieren