Direktkontakt

+49 268 18 07-01

EX (max. Dichte: 2,4)

EX Container

POLYex

IBC Container POLYex, EX Container

POLYex IBC
Ausführungen & Zubehör

POLYex IBC sind UN geprüft und zugelassen für die Befüllung mit entzündbaren Flüssigkeiten und dem Einsatz in den EX Zonen 1 und 2.

  • ableitfähige Multilayer-Technologie
  • sicher gegen elektrostatische Zündgefahren gemäß IEC TS 60079-32-1:2013 und TRGS 727:2016
  • verwendbar für Flüssigkeiten der Explosionsgruppe IIA
  • geschlossener ableitfähiger Ventilkörper
  • gute optische Unterscheidbarkeit zu UN und NON-UN IBC

Abmessungen

Folgende Abmessungen sind standardisierte IBCs für Füllstoffe bis zu einer Dichte (Rho) von 1,6

Volumen

Länge

Breite

Höhe

1000

1200

1000

1163

Kunststoff-Palette

Kufenpalette

max. Dichte: 1,9

Material:
Polyethylen

Kunststoff-Palette

Rahmenpalette

max. Dichte: 1,9

Material:
Polyethylen

Kombi-Palette

Kufenpalette

max. Dichte 1,6

Material:
Polyethylenkufen & Stahlbett

Kombi-Palette

Rahmenpalette

max. Dichte 1,6

Material
Polyethylenrahmen & Stahlbett

IPPC-Holz

Holzkufenpalette

max. Dichte 1,6

Material:
IPPC Holz (Nestbar)

Ventile

Wir bieten integrierte oder auswechselbare Ventile.

Volumen

DN 50 mm

DN 80 mm

1000

Deckel

Volumen

DN 150 mm

DN 225 mm

1000

Kontakt

Wir beraten Sie gerne unverbindlich zu Ihrer Lösung von WERIT

Kontakt
Um Rückruf bittenE-Mail schreiben

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wenn es potenziell gefährlich wird, sind EX-Container die erste Wahl. In der Namensgebung, die hier und da auch als „EX-Ausführung“ bezeichnet wird, ist die Besonderheit bereits enthalten. „EX“ steht für „explosive“ und damit Gefahrgut, das leicht entzündlich und explosiv ist. Eingesetzt werden können unsere EX-Container aus der Produktlinie POLYex in den EX-Zonen 1 und 2 und damit im direkten Umfeld eines LKW oder auch einer Lagerstätte. Die sensiblere Zone 1 wird seitens der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) als „Bereich, in dem damit zu rechnen ist, dass eine explosionsfähige Atmosphäre aus einem Gemisch von Luft mit brennbaren Substanzen in Form von Gas, Dampf oder Nebel bei normalem Betrieb auftritt.“ definiert.

Vorteile von EX-Containern liegen in der Multilayer-Technologie, die natürlich ableitbar ist, sowie verschiedenen Zertifizierungen nach IEC TS 60079-32-1:2013 und TRGS 727:2016. Optisch achten wir darauf, dass alle EX-Container klar von den UN- oder auch einfachen Containern ohne UN-Kennzeichnung unterschieden sind. Das Volumen beträgt durchweg 1.000 Liter bei einem Leergewicht von 59 bis 63 Kilogramm, je nach integrierter Palette. Dank einer Grundfläche von 1.000 x 1.200 Millimeter passt der EX-Container exakt auf eine Industriepalette.

Ventil und Deckel sind in mehreren Größen erhältlich. Gefertigt werden EX IBC aus hochwertigem HDPE in mehreren Schichten mit einer maximalen Dichte von bis zu 1,6 g pro cm³.

Aufgrund hier und da auftretender elektrostatischer Aufladung verfügen alle EX-Container über ein Erdungskabel. Dieser Aspekt ist besonders beim Auslauf entscheidend, weshalb die entsprechende Vorrichtung in die Auslaufarmatur integriert wurde. Diese ist ableitfähig und zudem existiert ein Erdungskabel, das zweiseitig verschraubt wurde. Der Vorteil liegt darin, dass ein Abreißen auf diese Weise nicht möglich ist. Weitere Aspekte, die die Erdung und die Vermeidung der Entstehung von Zündfunken bewirken, sind der gerippte Kunststoffdeckel, sowie die Palettenerdung durch die Ableitbleche am Stahlrohrrahmen.

Vor allem EX-Container unterliegen besonderen Schutzvorgaben. Wir bei WERIT denken selbstverständlich mit und arbeiten mit stabilen Eckschonern aus Kunststoff. Der Vorteil besteht darin, dass die Zinken eines Gabelstaplers nahezu keine Beschädigungen hervorrufen können und auch eventuelle Kollisionen perfekt abgemildert werden. Der Eckenschutz bei einem IBC Tank beugt selbstverständlich auch der Leckage vor und erhöht die Sicherheit. Seitens des Gesetzgebers ist der Eckenschutz übrigens nicht zwingend vorgeschrieben, versteht sich bei uns jedoch als „state of the art“ und ist inklusive. Der übrige Bereich ist sowohl durch die verschiedenen Schichten als auch den Gitterrohrrahmen aus verzinktem Stahlblech geschützt, womit es sich um ein rundum sicheres Produkt handelt.

Nicht nur die IBC EX Container, sondern auch die Paletten sind geerdet. Dafür ist eine Traverse aus Stahl eingebracht mit Ableitblechen für einen direkten Bodenkontakt. Möglich ist dies sowohl in Kombination mit Kunststoff als auch mit Holz und das auch unabhängig von der Größe – also sowohl für eine Europalette als auch für eine Industriepalette. Selbstverständlich ist die Erdung einer Palette auch mit einem Erdungskabel zu bewerkstelligen, das dann allerdings extern vorhanden sein muss.

IBC EX Container müssen rundum sicher sein. Da hier explosive Stoffe transportiert oder gelagert werden, darf der Innenraum keinerlei Schwächen aufweisen. Bewerkstelligt wird dies unter anderem durch das Arbeiten mit der sogenannten Multilayer-Technologie. Die Rede ist von mehreren Schichten, aus der sich die Außenhülle zusammensetzt und bei der die äußere Schicht ableitfähig ist. Es entsteht so in Kombination mit anderen Merkmalen umfassende Sicherheit gegen elektrostatische Zündgefahren gemäß IEC TS 60079-32-1:2013 und TRGS 727:2016.